Fassadenhydrophobierungen

Nasses Mauerwerk kann nicht atmen und ist kalt. Das ist häufig die Ursache für Kondensfeuchtigkeit mit Schimmelbildung im Wohnraum.

Mit einer Fassadenhydrophobierung haben Sie auch bei Starkregen immer trockene, voll atmungsaktive Wände.  Wärmebrücken und Schimmelbildung sind beseitigt. Energieeinsparungen von bis zu 40 %. Durch die sehr hohe UV-Beständigkeit ist die Wirkungszeit über 20 Jahre.